Dein Leben verändern – 3 Schritte wie du es schaffst

Wo immer ich hinschaue, begegnen mir viele Menschen, die mit ihrem Leben unzufrieden sind. Wenn du dich fragst, ob und wie du dein Leben verändern kannst, habe ich hier ein paar Anregungen für dich!

Wir werden als Kinder und in dieser Gesellschaft nicht so aufgezogen, dass wir selbstbestimmte Wege gehen. Unsere Eltern leben uns in der Regel vor, dass wir einfach im System mit schwimmen, eine normale Ausbildung oder Studium machen, und dann einige Jahrzehnte in einer immer gleichen und gebundenen Anstellung mit meist durchschnittlichem oder gar mangelhaften Einkommen arbeiten. Platz für eigene Träume, Ziele, viel Freiheit ist da oft nicht. Kein Wunder, dass sich Unzufriedenheit als permanenten Untergrundgefühl anwesend ist. Solch ein Leben kann nicht wirklich erfüllend sein.
Dies betrifft sicher den absolut größten Teil unserer Gesellschaft.

Viele wissen nicht einmal, was sie sich für ihr Leben wirklich wünschen, was sie erfüllen würde, und was ihr besonderer Beitrag für die Welt ist. Es wurde uns sogar abtrainiert, darüber nachzudenken…

Wir sind allerdings dazu geboren, unsere ganz eigenen Talente und Fähigkeiten zu nutzen und anderen zur Verfügung zu stellen, und damit für die Welt und die Menschheit einen wertvollen Beitrag zu leisten. Es ist unser Grundrecht, frei und in Fülle zu leben. Es ist ein Grundbedürfnis alles Lebens, sich zu entfalten und über sich hinauszuwachsen. Wenn wir dies alles realisieren, sind wir erfüllt, zufrieden und glücklich in unserem Leben.

Im Folgenden ein paar Punkte, die du brauchst, um dein Leben zu ändern und die richtige Richtung auf deinem Lebensweg einzuschlagen:

1. Sei dir bewusst, dass du die Macht und Verantwortung über dein eigenes Leben hast

Dies ist die absolute Grundlage, die ganz vielen in unserer Gesellschaft fehlt. Reflektiere dazu, was du wirklich zu diesem Thema glaubst, und nutze dann Möglichkeiten, deine Glaubenssätze dazu gezielt zu verändern! Das kannst du beispielsweise mit Theta Healing oder Transformations-Kinesiologie machen.
Menschen, die etwas in ihrem Leben angreifen und in die Tat umsetzen, haben das Bewusstsein und auch die innere, gefühlte Überzeugung, dass sie eine Selbstwirksamkeit haben. D.h. Dass Sie in der Lage sind, selbstbestimmt etwas zu tun, umzusetzen und zu erreichen.
Fehlt dir das, hast du vielleicht bestimmte Ideen und Wünsche, aber du wirst den Schritt nicht gehen in die Aktivität. Ohne deine aktiven Schritte wird sich nichts tun oder ändern. Du kannst lange darauf warten, dass etwas passiert, was dein Leben verändern wird. Leider klappt das nicht. Du wirst denken, dass es nicht möglich ist, deine Wünsche zu realisieren. Dass vieles andere vielleicht können, aber du nicht. Du wirst tausend Gründe finden, etwas nicht zu tun, etwas nicht zu beginnen, nicht auszuprobieren usw.

2. Mache dir bewusst, womit du unzufrieden bist, und was du konkret ändern möchtest

Wenn du dein Leben verändern möchtest, ist natürlich sehr wichtig, dass du weißt, wohin die Reise gehen soll, wenn du nicht glücklich bist. Es ist dabei sehr wichtig, Wünschen des Herzens zu folgen, die dich wirklich glücklich machen werden. Viele verfolgen Ziele, die sie sich vom Verstand aus gesetzt haben, oder die nicht ihre eigenen, sondern die Ziele und Wünsche von anderen sind, und/oder die sie nachahmen wollen.
Dieser Prozess, herauszufinden, was du wirklich in deinem Leben möchtest, kann etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Wenn du dir vorstellst, was du dir wünschst, und du dabei keine echte Freude und Glück empfindest, solltest du dieses Ziel nicht verfolgen.

3. Setzte dir konkrete Ziele, mache dir Pläne und tu konsequent die erforderlichen Arbeitsschritte

Wenn du Menschen fragst, die Großes erreicht haben, werden sie dir garantiert nicht sagen, dass es ihnen zugefallen ist und alles ganz leicht und einfach war. Sie werden sagen, dass der Schlüssel zum Erfolg das Durchhaltevermögen, konzentriertes Arbeiten und Mut zum Risiko ist. Mut, etwas Neues auszuprobieren. Wege zu gehen, die noch kein anderer gegangen ist. Mut, etwas zu investieren. Usw. Um diesen Mut zu haben, brauchst du aber die Voraussetzung aus Punkt 1.

Du benötigst selbstverständlich Ideen, mit welchen Schritten du deine Ziele erreichen kannst. Und diese solltest du dann konsequent gehen. Der Weg entsteht dabei allerdings im Gehen. D.h. Du brauchst nicht glauben, dass du schon bevor du begonnen hast, einen kompletten Plan bis zum Ende brauchst. Das funktioniert nicht. Wenn du mit einem Schritt beginnst, kommt der Prozess in Gang und wird dich weiter führen. Du musst nur dran bleiben und nie aufgeben! Das ist besonders wichtig! Egal, wie lange es dauert, und auf wie viele Hindernisse du stoßen wirst.
Es kann gut sein, dass der Weg zu deinen Wünschen und Zielen erfordert, dass du innerliche Entwicklungsprozesse machst usw. All das geht nicht immer von heute auf morgen. Lass dich also nie ermutigen, sondern frage dich bei Schwierigkeiten immer, was diese mit dir zu tun haben, was du daran lernen kannst, welche Einstellungen und Haltungen du ändern musst.

Nimm die Verantwortung zu dir zurück – Dein Leben verändern liegt in deiner Hand!

Wenn du mit deinem Leben unzufrieden bist; dass, was du tust dich nicht erfüllt, du immer zu wenig Geld oder zu wenig Freiheit hast, usw., überlege dir, ob du dich damit zufrieden geben willst, oder ob du aktiv etwas verändern möchtest. Es gibt keine andere Wahlmöglichkeit. Wenn du dich zufrieden gibst, bist du deshalb kein schlechterer Mensch. Aber du musst aufhören, andere, das Leben oder die Gesellschaft dafür verantwortlich zu machen, für das, wie dein Leben ist.

Ich wünsche dir viel Mut und Durchhaltevermögen, deine Wünsche und Ziele zu erreichen und dir ein großartiges Leben zu erschaffen!