Stressbewältigung – Stress abbauen mit einfachen Tipps

Zu viel Stress ist ungesund. Und das Stresslevel in unserer Gesellschaft wird immer höher. Heute sollst du ein paar Inspirationen erhalten, was du dagegen tun kannst, und wie einfache Stressbewältigung in deinem Alltag aussehen kann.

Warum haben wir so viel Stress?

Die Gründe für Stress sind sehr unterschiedlich und gehen von verschiedenen Ebenen aus. Die folgenden Gründe sind ein paar Möglichkeiten, sicher gibt es noch weitere…

  • Die Arbeit ist zu anstrengend und zu viel
  • Wir haben zu viele Aufgaben in zu kurzer Zeit, und damit Zeitdruck, und zu wenig Ruhe und Erholung
  • Das Geld im Leben reicht nicht
  • Es sind schwierige familiäre Verhältnisse mit Belastungen vorhanden
  • Das Nervensystem ist aufgrund von Reizüberflutung und Elektrosmog instabil (Medien, Fernsehen, elektromagnetische Strahlungen…)
  • Es fehlt das Gefühl für Sinnhaftigkeit und Bedeutung im Leben
  • Wir haben emotionale Belastungen, fühlen uns überfordert, alleingelassen usw.
  • Und meistens eine Konstellation daraus: Wir haben eine schwierige Lebensituation z. B. mit einer anstrengenden Arbeit, vielleicht vielen Überstunden, einem Chef der Druck macht, und meist bleibt noch zu wenig Geld übrig. In aller Regel kommt dann Familie und Haushalt dazu. Insbesondere ist das bei vielen Frauen eine typische Konstellation für Stress. Bei Männern ist es meist der Druck im Business oder der Karriere
  • Unsere eigene Einstellung und Haltung, der Mindset!

Finde heraus, was deine Gründe für Stress sind!

Der erste Schritt ist der, das du dir ersteinmal klar darüber werden solltest, welche Faktoren bei dir zu Stress führen. In der Regel ist das immer eine Kombination!

Dann gehe Schritt für Schritt jede der Gründe an und finde Lösungen für Veränderungen. Die gibt es immer! Es liegt an dir, ob du Veränderungen wirklich willst!

Hast du einen Chef, der dir Druck macht, und einen Job, der dir zu viel Kraft raubt? Such dir einen anderen! Dies kostet einfach mal Mut zur Veränderung und etwas zu wagen, aber: es klappt!

Als ich merkte, dass mir mein Job alle Lebenfreude raubte und einfach zu anstrengend war, suchte ich nach Wegen, mir ein zusätzliches Einkommen von zu Hause auf aufzubauen, sprach mit meinem Chef über neue Aufgabenbereiche und reduzierte dann nach und nach meine Arbeitstage. Dies kostete anfangs sehr viel Mut, klappte aber super!

Hast du zu viele Aufgaben, und zu wenig Ruhe? Lerne, Nein zu sagen, Aufgaben zu deligieren, oder einfach liegen zu lassen. Hier ist entscheidend, dass du lernst, nach Dringlichkeit zu sortieren. Tue nur noch das, was wirklich sehr wichtig ist.

Lasse Kontakte in deinem Leben los, die dir nicht gut tun!

Lerne, es nicht allen Menschen recht machen zu wollen, und mehr nach dir zu schauen!

Alles beginnt bei deiner Selbstliebe!

Entscheide dich für mehr Selbstliebe. Tu die Dinge, die dir gut tun, und nehme deine Hobbys wieder auf.
Meine Erfahrung ist, dass die richtige Balance von Arbeit und konstruktiver Freizeit glücklich macht und viel positive Energie gibt (nicht auf der Couch liegen und Fernsehen, sondern kreative, erholsame und aktive Tätigkeiten, die einem Freude machen – siehe auch meinen Artikel zu den Kraftquellen)

Ganz wichtig: erhole das Nervensystem. Das bedeutet, mehr Stille zu haben, Lärm und Beschallung regelmäßig abzuschalten, Medien und das Handy abzuschalten, während des Schlafens Belastungen über Strahlung auszuschalten (Handy, WLAN…).
Ganz toll dafür ist, in die Natur zu gehen, und dort Zeit zu verbringen. Allein und ohne andere Menschen, um zu dir zu kommen und wirklich Ruhe zu haben.

Schlafe mehr und sorge dafür, dass dein Schlaf gut und ungestört ist. Gehe früher schlafen.

Überprüfe deine Einstellungen zu deinem Leben und deinen Aufgaben. Meine Erfahrung ist, das der meiste Stress nur durch unser Denken entsteht. Wer sagt, dass wir diese und jene Aufgabe bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erledigen müssen?
Wenn du es bist, erkenne, dass das Leben genauso läuft, wenn du die Aufgabe später fertig hast.
Wenn es dein Chef ist, setze klarere Grenzen, oder ändere deinen Job.
Wenn es deine Selbstständigkeit ist, suche dir andere Menschen, die dir bei deinen Aufgaben helfen.

Unsere Einstellung ist übrigens auch entscheidend darüber, ob wir eine Aufgabe mit Freude oder mit Stress erledigen. Alle Dinge, die wir mit Freude machen, kosten uns keine Energie und hinterlassen keinen destruktiven Stress. Egal, wie viele Stunden wir dabei arbeiten! Das ist meiner Meinung nach ein ganz wesentlichen Schlüssel zur Stressbewältigung!

Dies setzt voraus, dass wir Dinge tun, die eine gewisse Bedeutung für uns haben und zu uns passen. Hier beginnt wieder alles dabei, dass wir mit der richtigen Arbeit unser Geld verdienen!

Übrigens: Wenn du nach Möglichkeiten suchst, die Art deines Geldverdienens zu verändern, schreib mir einfach, und ich zeige dir, wie ich mein Leben verändert habe und heute Geld verdiene. 🙂

Ändere deinen Mindset und deine Einstellungen, und wage mutig Veränderungen!

Nutze gezielt Entspannungstechniken für deine Stressbewältigung

Zusätzlich solltest du Möglichkeiten zur bewussten Entspannung nutzen: Meditation, Yoga, Sport und Bewegung in der richtigen Dosis. Gehe in die Natur wandern, gehe in die Sauna, zur Massage oder mache regelmäßig dein Bad zu Hause.

Hier musst du einfach finden, was für dich am besten ist und dir am meisten Freude macht!

Am besten ist, wenn du dir diese Auszeiten wie einen Termin in deinen Kalender einträgst. Dies sind Termine mit dir selbst, und zu dieser Zeit darf dich auch niemand stören.

Stressbewältigung hat ebenfalls sehr viel mit Zeitmanagement zu tun. Viele können ihren Tagesablauf besser planen und optimieren, und haben so dann mehr Zeit für solche Erholungsphasen.

Es gibt übrigens auch direkt Coaches für Stressmanagement. Wenn dir diese Tipps nicht helfen, suche dir am besten einen professionellen Coach!

Da die größten Ursachen für Stress meiner Meinung nach in unserem Mindset liegt, also in den Einstellungen und Gefühlen in Bezug auf das eigene Leben und die Welt, in Bezug auf den eigenen Selbstwert, unsere Fähigkeiten , Möglichkeiten usw. empfehle ich dir, auch daran mit professioneller Unterstützung zu arbeiten. dazu eigent sich meiner Erfahrung nach besonders gut ThetaHealing.